Herbstkurs in der Hundeschule Hürm

Du hast genug davon an der Leine herum zu reißen? Du hast das Gefühl dein Hund hat keinen Spaß, er reagiert ängstlich oder aggressiv? Ein Ausbildungskonzept für alle Hunde, genial, rassengerecht und absolut frei von jeglicher Gewalt, kannst du in der Hundeschule Hürm erleben.

Hannes Thomas HöldHerbstkurs in der Hundeschule Hürm

Einzel Training – Für Hunde mit besonderen Bedürfnissen

Training für Hund und Mensch. Die Hundeschule Hürm ist vor allem durch Eines bekannt – Das wunderbare Trainerteam.
Durch ständige hochwertige Weiterbildungen können wir mit Stolz behaupten, für nahezu jedes Problem im Alltag und Familienleben eine Lösung zu finden und die Mensch – Hund Beziehung wiederherzustellen. Mit viel Geduld und extremen Know-How nehmen wir jedes Problem ernst und behandeln es mit großer Sorgfalt und ohne jeglicher Gewalteinwirkung.

Hannes Thomas HöldEinzel Training – Für Hunde mit besonderen Bedürfnissen

Zu Hause funktioniert dein Training nicht?

Der Erfolg im Training hängt von mehreren Faktoren ab. Einer davon ist der, ob und wie du dein Training zu Hause umsetzt. Wir geben dir auf jede typische Aussage eine Erklärung darüber, warum es zu jeder vorgeschlagenen Lösung von uns das passende Problem von manch HundehalterInnen gibt:

Mag.a Doris HochenhauserZu Hause funktioniert dein Training nicht?

Eine Schüssel voller Trainingsideen

Übst du immer die gleichen Übungen mit deinem Hund? Hat dein Training immer den gleichen Ablauf? Hiermit kannst du deinem Training Abwechslung verschaffen! Vorerst muss gesagt werden, dass es natürlich Sinn macht, gewisse Übungen oft zu wiederholen, damit sie sich auch verfestigen. Doch die Grenze zwischen Verfestigen und Gemütlichkeit ist nur ein schmaler Grat. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wir neigen ständig dazu, schon eingesessene Rituale und Abläufe zu wiederholen. Kann es sein, dass das nicht auch sehr komfortabel für uns ist?

Mag.a Doris HochenhauserEine Schüssel voller Trainingsideen

Poldi und sein Pipi

Jedes Mal wenn ich den Heimweg antrete stellt es sich wieder ein – „dieses Gefühl“  mit der Frage: „Hat er oder hat er nicht“?
Kommt euch der Anfang dieser Geschichte bekannt vor? Könnte es nicht genauso passieren?
„Was mich wohl heute wieder erwartet wenn ich mein Heim betrete nach einem harten Arbeitstag“ – denke ich, während ich durch die Straßen zu meinem Haus schlendere – unbemerkt, immer langsamer werdend, um noch ein wenig Zeit zu gewinnen.

Iris Exel-GrabnerPoldi und sein Pipi