Wir sind die Hundeschule Hürm im Bezirk Melk

Wir glauben daran, dass jeder Hund das Recht auf ein ausgewogenes und erfülltes Leben hat. In unserer Hundeschule in Niederösterreich im Bezirk Melk steht die Verständigung mit Ihrem Hund an erster Stelle. Es geht nicht um beeindruckende Perfektion, sondern um die Rasse spezifische Ausbildung oder Therapie zum zufriedenen Familienhund und Partner. Es ist offensichtlich, dass es wesentliche Unterschiede und individuelle Eigenschaften der verschiedenen Rassen gibt. Wir legen großen Wert darauf diese Eigenschaften zu erkennen und zu fördern. Wir vermitteln Ihnen wie Sie mit Ihrem Hund im Alltag besser zurechtkommen.

Hundeschule Hürm Hundekurse

Muss mein Hund in die Hundeschule?

In den meisten Fällen empfiehlt es sich sehr, über den Besuch in einer Hundeschule nachzudenken. Gerade beim Kauf eines Welpens ist es ganz wichtig, von Anfang an mit positiver Verstärkung und Clicker Training zu arbeiten um nachhaltig und positiv, das Leben des Welpen zu gestalten und seine Erziehung in gewaltfreier Ausbildung zu formen. Im Welpenkurs erlernen Sie die Sprache Ihres Hundes zu verstehen und die Welt mit seinen Augen zu sehen.

Kann man auch mit einem erwachsenen Hund eine Hundeschule besuchen?

Auch mit älteren Hunden die noch keine artgerechte Hundeerziehung genossen haben oder vielleicht sogar ein größeres Problem mit Menschen, Kindern oder anderen Hunden aufweisen, konnten wir sehr gute Erfolge erzielen. Wir haben ein offenes Ohr für jeden Hundehalter und jeden Hund, ganz gleich welchen Alters oder Rasse. Kontaktieren Sie uns einfach oder Informieren Sie sich über unsere Kurse.

Wie wichtig ist die Hundeschule für meinen Hund?

In erster Linie erlernen Sie den richtigen und vor allem artgerechten Umgang mit Ihrem Hund. Ihr Hund lernt in der Hundeschule in Kursen mit sehr kleinen Gruppen natürlich wichtige Kommandos wie: Sitz, Platz, Bleib, Komm und Fuß mit Hilfe unseres genialen Clicker Trainings. Weitere wichtige Themen sind mit dem Hund Auto fahren (aus- und einsteigen in das Auto) und das Verhalten beim Spazieren gehen, sowie im Alltag. Dabei ist uns ganz wichtig zu betonen, dass in der Hundeschule Hürm ausschließlich mit positiv motivierenden Lernmethoden und positiver Verstärkung ausgebildet wird. Das heißt wir lehnen jegliche Gewalt kategorisch ab.

Was macht eine gute Hundeschule aus?

Falls Sie in Niederösterreich wohnen, dann sind Sie hier bereits richtig. Informieren Sie sich über unsere Kurse. Wenn Sie weiter weg wohnen, dann ist die oberste Prämisse, dass die Hundeschule gewaltfreie Hundeausbildung anbietet. Die Ausbildung Ihres Hundes durch positive Verstärkung, nachhaltig für sein restliches Leben geformt wird. Alle Lernschritte mittels Clicker Training erfolgen. Die Kursgruppen nicht mit zu vielen Hunden auf einmal abgehalten werden. Und unser Tipp: Die Sozialisierung zu anderen Hunden bei Welpen gelingt nur sehr sehr selten durch das miteinander “spielen lassen” von Welpen. Die meisten unserer Kursteilnehmer mit Hunden die ein Problem mit Aggression zu anderen Hunden haben, haben zuvor eine Hundeschule besucht, die Welpen miteinander “spielen” ließen.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Rasse spezifische Beschäftigungsprogramme. In der Hundeschule Hürm haben Sie zusätzlich zum Kursprogramm ein einzigartiges Beschäftigungsprogramm an dem Sie und Ihr Hund teilnehmen können. Wir führen mehrmals in der Woche Kurse zu Mantrailing, Fährtenarbeit, Flyball und Longieren durch um den Hunden unserer Kursteilnehmer ein abwechslungsreiches und Rasse gerechtes Beschäftigungsprogramm zu bieten.  

Ab welchem Alter muss mein Hund in die Hundeschule?

Wichtig ist, dass Sie im besten Fall nicht erst nach dem auftreten von Problemen eine Hundeschule mit Ihrem Hund besuchen. Verhaltensauffälligkeiten können bei uns sowie in vielen anderen guten Hundeschulen zwar korrigiert werden, jedoch ließe sich dieser Aufwand bei vielen Fällen schon im vor hinein vermeiden. 

Bei Welpen ist es ratsam nach einer Eingewöhnungszeit von ca. einer Woche (Ihr Welpe sollte dann also zwischen 8-9 Wochen alt sein) bereits den Besuch in einer guten Hundeschule zu erwägen. Viele Hundeschulen so auch wir bieten einen expliziten Kurs für Welpen sogenannte Welpenschulen an. Hier lernen Sie spielerisch die artgerechte Erziehung Ihres kleinen Welpen. Mittels Clicker Training lernen Sie und Ihr Welpe langsam alles nötige um im Alltag und beim spazieren gehen perfekt zurecht zu kommen. Erste Sozialkontakte mit anderen Hunden werden sehr vorsichtig und umsichtig von Top ausgebildeten Trainern durchgeführt.       

Was sollte mein Hund in einer Hundeschule unbedingt lernen?

Grundsätzlich sollte eine Hundeschule auch eine Schule für den Menschen sein, konkret sollte es um einen richtigen und artgerechten Umgang mit dem Hund gehen. Kommandos wie Sitz, Platz, Bleib und Komm sollten natürlich Grundvoraussetzung sein. Weiters sollten die Hundetrainerinnen großes Augenmerk auf Alltagssituationen wie: spazieren gehen, Autofahren und den Umgang mit anderen Hunden legen. Bei Beendigung des Kurses sollten Hund und Hundebesitzer zufrieden nach Hause gehen.  

Was kostet die Hundeschule?

Grundsätzlich sind die Preise sehr unterschiedlich. Das liegt in erster Linie an den komplett unterschiedlichen Trainingskonzepten. Ein Kurs in der Hundeschule Hürm besteht aus 7 Trainingseinheiten und kostet einmalig 120 Euro. Durch die umfangreich gestalteten Trainingseinheiten sind Sie und Ihr Hund nachhaltig für ein entspanntes Hundeleben gerüstet. Wichtig ist aber nicht unbedingt der Preis eines Hundekurses sondern der Umfang und Inhalt des Erlernten, darum achten Sie sehr genau auf die Beratung am Telefon oder per E-Mail, meist lässt sich so schnell die Kompetenz von Hundeschulen oder Trainern bestimmen. Ein entspanntes und glückliches Miteinander zwischen Hund, Mensch und Familie ist unbezahlbar und wesentlich mehr wert als die Kosten eines Hundekurses. 

Hundeschule HürmHundeschule Hürm